Navigation:
Anzeige
Die Wasserräder sind ein beliebtes Ausflugsziel im Deister. Foto: Tourismusservice Wennigsen
Die Wasserräder sind ein beliebtes Ausflugsziel im Deister. Foto: Tourismusservice Wennigsen
04.05.2018

Hannover Region West

Am Sonntag steht der Deister im Blickpunkt vieler Veranstaltungen und Aktionen

Wasserpark öffnet für die Badesaison Sommer 2018: Wanderungen, Kinderaktionen, Leckereien und Getränke
Am Sonntag, 6, Mai, steht der Deister im Blickpunkt vieler Veranstaltungen und Aktionen. Wennigsen beteiligt sich traditionell am Deistertag – und der Wasserpark am Bröhnweg öffnet für die (hoffentlich) sommerlich warme Badesaison. Von dort aus starten auch die Wennigser Touren, die die Reisebüro Cruising GmbH in Kooperation mit dem Tourismus-Service Wennigsen (Deister) anbietet.

Walderlebnis-Parcours sorgt für Spaß

„Walderlebnis-Parcours“ – Aktionspfad und Ratespaß zum Thema Wild, Wald und Natur: 10 bis 16 Uhr am Infostand Tourismus-Service Wennigsen – Mitmach-Parcours und Naturstempel aus Holzabschnitten bauen und ausprobieren.

Aktionen und Wasserspiele der DLRG rund um die Badeseen des Wasserparks sind ab 10 Uhr geplant. Außerdem: Kinderspaß mit Hüpfburg, Infostand Naturbad Wasserpark e. V. sowie Leckeres am Grillstand.

Deister-Winni lädt zum Wandern ein


Themenwanderung – Mit „Deister-Winni“ ab 10.30 Uhr in den Deister zur Geschichte, Gegenwart und Spurensuche. Ziel sind die Wasserräder. Unter dem Motto „Natur, Mensch, Wasser, Bergbau“ informiert Wanderführer Winfried Gehrke über Naherholung, Wald- und Holzwirtschaft, Abbau von Sandsteinen sowie über den ältesten Steinkohlebergbau im Deister mit Bröhner - und Dorotheenschacht und Blanketeich.
Winfried Gehrke lädt zu einer unterhaltsamen Führung in den Deister ein. Foto: Tourismusservice Wennigsen
Winfried Gehrke lädt zu einer unterhaltsamen Führung in den Deister ein. 
Foto: Tourismusservice Wennigsen
Teilnehmer genießen eine unterhaltsame Frühlingswanderung mit musikalischer Begleitung durch Annegret Arndt und Andreas Petschke. Auch ein Blick in die Geschichte – 60 Jahre Wasserräder im Deister – ist vorgesehen. Dauer: etwa zwei Stunden, leichte Steigungen, befestigte Wege. Bitte an festes Schuhwerk denken. Rastmöglichkeiten: Am Blanketeich und bei den Wasserrädern (Selbstverpflegung), dazu ein Kuchenbuffet-Tisch des Vereins Wasserpark Wennigsen e. V.

Frühling im Deister

Eingeladen wird auch zur Wanderung mit dem Hannoverschen Wander- und Gebirgsverein ab 10.45 Uhr. Das Motto: Frühling im Deister – Im Wennigser Forst unterwegs auf den schönsten Wanderwegen.

Vom Naturbad Wasserpark geht es Richtung Waldkater und von dort aus über den malerischen Elten-Weg über die Tellerkurve zu den Wasserrädern. Teilnehmer genießen das Frühlingsgrün der Deisterbuchen und herrliche Ausblicke.

Über den Blanketeich erreicht man den Georgsplatz. Hier kann beim Jazzfrühschoppen eingekehrt werden. Anschließend Rückkehr über den Calenberger Weg nach Wennigsen. Die Streckenlänge beträgt etwa zehn Kilometer. Eigene Verpflegung sollte mitgebracht werden. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind selbstverständlich. Wanderung auf eigene Gefahr.

Einmal Robin Hood sein


Waldrätsel-Rallye: Mit dem NABU auf „Deistersafari“ von 11 bis 14.30 Uhr; Motto: Im Deister gibt es allerhand rund um Waldtiere, Baum und Strauch zu entdecken. Die ganze Familie darf mitknobeln (kleine Gewinne). Frischer, aufmerksamer und widerstandsfähiger: Der Kneippverein lädt von 11 Uhr an zu diversen Wasseranwendungen, die alle Körpersysteme positiv beeinflussen. Bewegung mit Smovy-Ringen (kurze Schnupperanleitung) Barfußgehen - auf unserem mobilen Barfußpfad Heilpflanzen - Teerätsel Ernährung - Kräuterbrot und Kräuteraufstriche im Verkauf Lebensordnung (heute Wellness) – Handpeeling ganz einfach, Glücksrad mit kleinen Gewinnen.

Einmal Robin Hood sein“: Von 13 bis 16 Uhr ist Bogenschießen für Kinder und Jugendliche angesagt. Wer ist am Zielsichersten? Quelle: Tourismus-Service-Wennigsen; alle Angaben ohne Gewähr 

Küchen-Land Rönsch

Sicher und selbstbestimmt zu Hause leben

Johanniter-Hausnotruf jetzt vier Wochen kostenlos testen
Hausnotruf-Fahrerinnen: Kyara (links) und Alicia leisten ihr FSJ bei den Johannitern. Foto: Johanniter
Hausnotruf-Fahrerinnen: Kyara (links) und Alicia leisten ihr FSJ bei den Johannitern. 
Foto: Johanniter

Ob jemand im Alter alleine lebt oder gesundheitliche Einschränkungen hat – der Johanniter-Hausnotruf bietet mehr Sicherheit für zu Hause. „Mit dem Johanniter-Hausnotruf ist im Ernstfall professionelle Hilfe gesichert“, sagt Michael Hasselkus, Hausnotruf-Experte der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Herzstück ist ein Sender (als Armband, Halskette oder Clip). Per Knopfdruck wird die Hausnotrufzentrale der Johanniter erreicht. Fachkundige Mitarbeiter nehmen rund um die Uhr den Notruf entgegen und veranlassen die notwendige Hilfe. Auf Wunsch werden die Angehörigen informiert. Das Sicherheitssystem ist individuell erweiterbar.

Vier Wochen lang kostenlos testen


Während der Johanniter-Sicherheitswochen bis zum 31. Mai 2018 kann der Hausnotruf vier Wochen lang kostenlos getestet werden. Verschiedene Leistungspakete stellen sicher, dass die Hausnotruflösung das Richtige bietet. Der Hausnotruf gilt als Pflegehilfsmittel nach § 40 SGB XI und bei Erfüllen der Voraussetzungen übernimmt die Pflegekasse die Kosten. Die Ausgaben sind von der Steuer absetzbar. Die Beantragung wird gerne von den Johannitern unterstützt.

Weitere Informationen unter Telefon: 0800 3 23 38 00 (gebührenfrei) sowie unter
www.johanniter.de/hausnotruf
Engagiert im Freiwilligendienst

Im Ortsverband Deister in Ronnenberg sind auch engagierte Freiwilligendienstleistende im Einsatz. Ab August sind für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) wieder Stellen im Hausnotruf sowie in der Ausbildung frei. Die FSJler werden gründlich auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Informationen gibt Wolfram Knust per E-Mail: wolfram.knust@johanniter.de
Johanniterhaus Kloster Wennigsen
Die Johanniter
Friseur Iris Cotta